3. Rezensionen von „Zwei Fäuste für Rock ’n‘ Roll“

Es gab ja schon einige Rezensionen von „Zwei Fäuste für Rock ’n‘ Roll“ zu lesen. Allerdings wurden die auch bisher nur von den Herren der Schöpfung geschrieben. Dabei haben doch in unserem Kulturkreis die Frauen den Rock an. Kathi hat sich dem Problem angenommen und eine weitere Rezension geschrieben. Deine Mudder schreibt für Ohrenfeindt 😉 .

 

Am 23.6.2017 ist es endlich soweit. Das 7. Studio Album von Ohrenfeindt erscheint und die ganze Fangemeinde wartet auf diesen Tag.
Angelockt und angefüttert durch „König und Rebell“ und „Irgendwann“ ist die Spannung und Neugier auf dem Siedepunkt – auch bei mir.
Immerhin mussten wir fast 2 Jahre darauf warten, das es neuen Stoff für die Ohren gibt. Weiterlesen

Zwei(te) Rezension(en) für „Zwei Fäuste für Rock ’n‘ Roll“

Da ich ja gerne wenigstens ein 2. Meinung zu meiner veröffentlicht haben möchte hat sich der Pädu bereit erkärt das zu übernehmen, ich musste ihn sogar nicht mal lange bitten 😉 . Ganz im Gegenteil, ich habs selber erstmal verbaselt 🙂 ihm die Dateien in die Schweiz zu schicken, wegen weil zu großer Dateianhang in den Mails. Nach 1 Woche ist dass dann mal aufgefallen und so hatte er nun eher wenig Zeit, diese exzellente Rezension zusammen zu schreiben. Der hat halt Ahnung, von Motoren, den Frauen,vom R‘ ’n‘ R‘ und letzteres, im speziellen bzgl. Ohrenfeindt. Also TOP Besetzung für den Job, dem Mann darf vertraut werden!

Leider wurde mein Fetisch nach der Schweizer Mundart nicht bedient aber ist trotzdem schick zu lesen. Und wieder ein Beleg dafür das jeder gut schreiben kann, man muss nur mal schreiben. Merkt euch dass schonmal für den folgenden Rezensionswettbewerb aber generell auch so nehme ich immer gerne Gastbeiträge auf zu Gigs oder was ihr sonst evtl. mal bzgl. OF mal sagen wolltet.

So und nu‘ viel Spaß beim lesen…

Weiterlesen

Rezension „Zwei Fäuste für Rock ’n‘ Roll“

Es ist wohl ein reiner Gnadenakt des Rock ’n‘ Roll Sexgott, dass ich jetzt schon das neue Album hören kann.

Zum zweiten Mal bekomme ich die hoheitliche und verantortungsvolle Aufgabe, mit Worten zu beschreiben, wie sich die – bisher meist ungehörte Musik – vom 7. Ohrenfeindt Studioalbum denn anhört (freundtlichsten Dank dafür an die Feindte).  Eine unerhört 😉  schwere Aufgabe, wenn man nicht ständig i.w. Alben rezensiert und stattdessen auch noch Fan der Band ist. Gerüche beschreiben ist da ne ähnliche Kategorie, viel zu viele persönliche Emotionen und Trigger, als dass man das jemandem i.w. näher bringen könnte, wie es bei einem ganz persönlich ankommt.

Aber ich versuch es trotzdem mal (wieder) und der vollständigkeithalber, fange ich mit dem Cover an. Weiterlesen

Ohrenfeindt im Kubana in Siegburg am 29.4.2017 (Gastbeitrag)

Ich wollte gerade den Bericht hier schreiben, da klopfte mir jemand auf die Schulter…

….ach es ist Elchi der Geweihte. Elchi ist quasi der Obelix des Roggenrohl. Ihr habt hier sicher alle nen ordentliche Schluck aus der Buddel mit Vollgasroggenrohl genommen, nun ratet mal wer in den Braukessel gefallen ist…YES….nicht bloß getauft, sondern geweiht mit Roggenrohl…seitdem eben die entsprechenden „Merkmale“ auf dem Kopf ……. man wird ihn später heilig sprechen aber noch rockt er ja unter den Lebenden.IMG_0949 Weiterlesen

Ohrenfeindt in Dinslaken im „Kuka“ am 27.4.2017

Oh man! 3 Jahre ist meine letzter Ohrenfeindt Gig nun schon her. Oder waren es doch nur 3 Monate? Auf jeden Fall deutlich zu lange. In anderen Jahren stand mein Gigcounter da schon auf 9-12, dieses Jahr ist es gerade mal der 3. Gig. Und da nun bis August schon wieder nix mehr geht, sind das gute Zeiten um mal wieder ein paar Worte zu schreiben.

Der 27.4. war ein Donnerstag, also nicht der optimalste Wochentag, um eine Lokation voll zu bekommen (ausser es ist das Spectrum in Augsburg). Aber das ist dem Ohrenfreundt an sich ja egal. Erstmal ein gemütliches Vortreffen mit Essen, Trinken und wenn am Donnerstag auch nur zu 4., trotzdem ’ner Menge Spaß. Am Ende gabs noch PKW Shuttle-Service bis zur Lokation. Danke dafür Moni! Weiterlesen

Ohrenfeindt in Aschaffenburg im Colos-Saal am 2.12.2016 (Gastbeitrag)

Kennt ihr Moritz? Nö? Ich auch nicht! Aber Moritz kennt Keule, hier sieht man sie zusammen abgelichtet. Neben Justin Timberlake! Backstage bei der Verleihung der Grammys! Echos? Oskars? Aluhüte? Nobel? Wie auch immer, es ist ein Bild und Keule müsste der mit den geilsten Haaren und der unötigsten Mütze sein.

15995573_551439661723736_1106682788_n

Aber  Moritz hat was zu sagen und Keule meinte, erzähl das doch mal dem Bon. Gute Idee! Denn was Moritz so erlebt und erfahren hat, finde ich durchaus interessant. Deswegen teil ich es nicht nur mir Freundten, sondern auch mit Freudte! Und bedanke mich dementsprechend freundtlich. Weiterlesen

Ohrenfeindt bei den Harley Days in Hamburg am 25.6.2016

So, jetzt aber endlich mal wieder! Endlich mal wieder ein Ohrenfeindt Gig und dann sogar noch endlich mal wieder ein Bericht. Natürlich war das jetzt bei weitem nicht der Erste Gig seit dem letzten Bericht, da waren wohl noch so umme 20+x dazwischen nur habe ich nix davon berichtet, Schreibblockade oder einfach prokrastiniert oder so, wir werden es nie erfahren. Naja aber der letzte Gig war nun tatsächlich auch schon der Vollgasroggenrohl Tanz in den Mai, in Siegburg und der Nächste ist noch nicht mal fest geplant. Da ist es doch genau der richtige Zeitpunkt, für ein bisschen Heimarbeit in Sachen Ohrenfeindt und ein Leben aus der Konserve bzw. dem Archiv, schauen wir mal wie weit ich noch zurück komme Weiterlesen

Rezensionen Gewinnspiel zur “Motor an”. And the Winners are…..

So, der Drops ist gelutscht, die Würfel sind gefallen, die Jury hat entschieden. Aber erstmal bedanke ich mich noch einmal bei allen Teilnehmern, für die wirklich interessanten und lesenwerten Rezensionen. Jede Einzelne habe ich mit Freudte gelesen und hoffe, bzw. hatte den Eindruck, dass es auch anderen so ging. Die „Motor an“ sollte damit das bisher am meisten und ausführlichsten Fan-rezensierte Ohrenfeindt Album sein. Womit ich die Aktion als durchaus gelungen betrachte, bzw. besser als erhofft. Für evtl. zukünftige Blog-Schreibwettbewerbe sehe ich Optimist aber natürlich noch Steigerungspotenzial 😉 !

Da so eine Rezension aus purer Meinung besteht, egal wie sie geschrieben ist (im Gegensatz zu Gigberichten, die viel mehr eben nur erlebtes schildern) wollte ich weder mir, noch jemand anderem zumuten, die Meinung anderer zu bewerten. Weiterlesen

Rezensionen Gewinnspiel zur “Motor an”. Beitrag und Meinung von Ka Thi

Ka Thi, dem regelmäßigen „Vollgasroggenrohl-Blog“ Leser auch schon als talentierte Gastschreiberin bekannt, hat sich auch noch überzeugen lassen, ihr Schreibgeschick für eine Rezension der „Motor an“ zu aktivieren. Wäre schade drum, hätte sie das nicht getan! Und so kommen wir am Ende zwar nicht auf eine 50% Frauenquote aber immerhin Frau/Mann 3:5 . K. A. wie ich da nun drauf komme aber gefühlt bildet das ungfähr auch die tatsächlich Zusammensetzung eines durchschnittlichen OF Publikums ab. Da ist die Frauenquote ja auch dem Klischee widersprechend recht hoch. Von daher kann diese kleine Rezensionssammlung, als durchaus repräsentativ gewertet werden! 🙂 )

„Motor an“

Wenn sich Bon was in den Kopf setzt….also will ich mein Glück auch mal versuchen.

PS an Bon: Und es ist doch was anderes, als nen Bericht zu nem Konzert zu tippern 😛

(P.S. an KaThi: Natürlich! Aber es wäre ja nicht zielführend gewesen das vorher einzugestehen 😛 . Jeder hat genau das Album über das Du schreibst und kann es sich auch noch jeder Zeit wieder anhören. Gigs sind da viel individueller, mit weniger Menschen die es auch erlebt haben und vor allem nicht wiederholbar, bis auf evtl. ein paar min. Vids.. Man selber schreibt auch rein aus der Erinnerung für einen Gigbericht und beim rezensieren des Albums hört man die Songs immer wieder und es fällt einem immer wieder mal was anderes ein und auf. Ich hatte mich bei Zeiten aber schon mal fürs Forum hingesetzt und habe selbst die alten Alben nochmal auseinander genommen. Aber extrem schwierig war diesmal das vor der Veröffentlichung der CD zu schreiben und klar eben auch öffentlicher. Aber war natürlich trotzdem sehr cool, dass ich das überhaupt konnte/durfte. Frag mal den Otto, der kennt sich da ja auch aus.

Aber fürs nächste Album weist Du (und andere) ja nun auch schonmal wie’s geht 😉 , wobei ich doch auch gerne weiterhin Gigberichts Gastbeiträge poste. Ich denke da werde ich dann auch mal eine „Motivationskampange“ starten 😉 )

Endlich ist es da, das neue, lang erwartete Album von Ohrenfeindt.
Nach 2 Jahren hat das Warten ein Ende. Jetzt heisst es „Motor an“ – passender
könnte der Name nicht sein. Das Album geht direkt in die Beine und ins Blut.

Weiterlesen

Rezensionen Gewinnspiel zur “Motor an”. Beitrag und Meinung von Heiko Wolter

Heiko hat aber mal richtig weit ausgeholt und bettet seine Worte zur „Motor an“ gleich in eine recht detaillierte Abhandlung der kompletten Ohrenfeindt Historie, incl. Bezug zu ihrem zeitgenössischem Umfeld. Damit hat er die 666 Wörter natürlich locker gerissen und die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels erfüllt. Vermutlich ist er in eine Art „Flow“ Zustand geraten, dass er gleich die ganze Diskographie durch rezensiert hat. Dafür natürlich nicht jeden Song aber volle Kanne Hoschi! 😉

Das Video zu „Motor an“ erinnert an den Film „Bill & Ted`s verrückte Reise durch die Zeit“. Musikalisch waren die Klamauker auch eher auf Rock & Metal geföhnt (absolut empfehlenswerter Streifen aus den 80ern den jeder Rock.- und Metalfan gesehen haben sollte, wenn noch nicht, unbedingt nachholen). Den gleichen witzigen Umgang miteinander und mit der Umwelt aber strahlt auch Ohrenfeindt durchgehend aus, ohne dabei wie Komiker zu wirken.
Weiterlesen